Mit kombinierter Mobilität schneller am Ziel

Wer auf seinen Geschäftsreisen schnell und effizient von A nach B kommen möchte, der setzt auf die kombinierte Mobilität, sprich: die Kombination verschiedener Verkehrsmittel – zum Beispiel auf das Fahrrad für den kurzen Weg zum Bahnhof und dann auf den Zug für die längere Fahrt zur Arbeit oder zu einem Geschäftstermin. Welche Kombinationsmöglichkeiten es für Geschäftsreisende gibt, finden Sie im nachfolgenden Beitrag.

Die Grundidee der kombinierten Mobilität besteht darin, die Vorzüge der einzelnen Verkehrsmittel für ein effizientes Fortkommen ideal zu kombinieren, um Zeit und Geld zu sparen. Für kurze Strecken empfiehlt es sich, zu Fuss, mit dem Velo oder dem Auto zu bewegen, während sich der Öffentliche Verkehr für längere Strecken eignet, weil dieser günstiger und komfortabler ist und gleichzeitig die Möglichkeit bietet, die Reisezeit fürs Arbeiten zu nutzen.

Die Qual der Wahl                                               

Ganz einfach ist es nicht, die richtigen Verkehrsmittel miteinander zu kombinieren. Als Hilfestellung dazu dient die folgende Auflistung der verschiedenen Kombinationsmöglichkeiten, die Sie im Angebot der SBB nutzen können:

  • – P+Rail und Bikeparking: Wenn Sie früh oder spät unterwegs sind und sich die mühsame Parkplatzsuche sparen möchten, ist das P+Rail-Angebot der SBB die einfachste Lösung für Sie: An über 550 Bahnhöfen in der Schweiz finden Sie Ihren Parkplatz direkt am Bahnhof und steigen so bequem um auf den Zug. Für Inhaber eines GA, Strecken- oder Verbund-Abos, die regelmässig am Bahnhof parkieren, empfehlen wir die Monats- oder Jahreskarten von P+Rail. Ansonsten gibt es Tageskarten zwischen 3 und 15 Franken pro Tag. Mehr Infos unter sbb.ch/parking
  • Wenn Sie jedoch mit Ihrem Velo unterwegs sind, stehen Ihnen an den Schweizer Bahnhöfen über 91‘000 Abstellplätze zur Verfügung. An einzelnen Bahnhöfen gibt es sogar bewachte Velostationen.  Mehr Infos unter sbb.ch/bikeparking
  • – Mobility Business Carsharing und Bikesharing: Dieses Angebot ist für Geschäftsreisende interessant, die regelmässig von und zu Bahnhöfen in der Schweiz ein Auto benötigen, jedoch auf eigene Firmenfahrzeuge verzichten möchten. Sie profitieren dabei von einer flexiblen Mobilitätslösung und einem einfachen und transparenten Preis-Kosten-System – und das an 1’500 Standorten in der Schweiz. Mehr Infos unter sbb.ch/mobility
  • Wer dagegen lieber auf das Stadtvelo setzen möchte, kann sich an verschiedenen Bahnhöfen Velos und E-Bikes von Publibike rund um die Uhr ausleihen. Mehr zum Bikesharing finden Sie hier.
  • – Taxi-Services von RailTaxi und go!: In 25 Schweizer Städten und ausgewählten Agglomerationen können Sie rund um die Uhr ein Taxi vom oder zum Bahnhof bestellen: 0800 44 22 66. Ihr Anruf wird persönlich und mehrsprachig entgegengenommen.
  • Mit go! bestellen Sie in rund 20 Städten und Ortschaften der Schweiz bequem via App ein Taxi. Sie sehen auf einen Blick, wo das nächste Fahrzeug steht und wie lange es dauert, bis es bei Ihnen ist. go! zeigt für Ihre gewählte Strecke immer den Fixpreis an – unabhängig von Stau oder Umfahrungen. Chauffeure von Taxiunternehmen, die go! angeschlossen sind, fahren mit der lokal gültigen Taxilizenz. Mehr zu go!.

 

Egal, für welches Mobilitätsangebot Sie sich auch entscheiden: Die Zukunft der Mobilität liegt in der sinnvollen Kombination der verschiedenen Verkehrsmittel. So sparen Sie Zeit und Geld, erhöhen den eigenen Reisekomfort und schonen die Umwelt. Lesen Sie dazu auch die Medienmitteilung zu «SBB Green Class».