Firmenmobilität: Welche Verkehrsmittel sind für KMU geeignet?

Die Möglichkeiten der heutigen Mobilität sind beinahe grenzenlos. Ob Geschäftsreisende mit den ÖV, dem Auto oder dem Flugzeug von A nach B reisen, sollte jedoch gut abgewägt werden.

Für welche Transportmittel sich ein KMU für die Geschäftsreisen ihrer Mitarbeitenden entscheidet, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Die zeitliche Frequenz, die Anzahl und die Reisedauer der Geschäftsreisen spielen dabei ebenso eine Rolle wie der Firmenstandort, die Zielorte und die Distanz dorthin.

Strasse oder Schiene?

Auch wenn ein KMU eine eigene Wagenflotte hat, kann es durchaus Sinn machen, sich zur kombinierten Mobilität – Auto und Bahn, Velo und Bahn oder Bahn und Flugzeug –Gedanken zu machen. Denn: ein Geschäftsauto bringt viele Nebenkosten mit sich und fährt oftmals nicht den einfachsten und günstigsten Weg. Eine weitere Massnahme zum bewussten Umgang mit Kosten und Reiseformen ist ein nachhaltiges Parkplatzmanagement des Unternehmens, welches damit auf transparente Weise die Zuteilung der beschränkten Anzahl Parkplätze steuert.

Gut fürs Portemonnaie und für die Umwelt

Geschäftsreisen mit der Bahn sind für KMU verhältnismässig kostengünstig und können mit dem eigenen Auto, CarSharing-Angeboten oder anderen öffentlichen Verkehrsmitteln kombiniert werden. Angenehmer Nebeneffekt: Bahnreisen sind ein Pluspunkt für die Umwelt und fürs Firmenimage. Geschäftsreisende sind zeitlich flexibel dank einem dichten Fahrplan und gelangen staufrei und direkt ins Zentrum des Zielorts – ob im In- oder Ausland.

Zeit sparen, Arbeit erledigen

Ein weiterer Vorteil ist, dass auf Bahnreisen fast die gesamte Reisezeit als Arbeitszeit genutzt werden kann. Während die Bahn zuverlässig und bequem ans Ziel fährt, kann in Ruhe gearbeitet, diskutiert, ein Meeting vorbereitet oder einfach nur entspannt werden. Check-in-Abläufe, Parkplatzsuche und Staus fallen dabei natürlich weg.

Durch eine ausgeglichene Förderung von Autofahrern und ÖV-Nutzern wird soziale Ungerechtigkeit innerhalb des Unternehmens vermieden – was sich garantiert auch positiv auf die Zufriedenheit Ihrer Mitarbeitenden auswirkt.