Personal ausbilden: die Berufsbildung

Die Schweizer Wirtschaft behauptet sich mit innovativen Qualitätsprodukten auf dem Weltmarkt. Entwicklung und Herstellung solcher Produkte bedingen gut qualifizierte Fachkräfte, wie sie die Berufsbildung hervorbringt. Die Berufsbildung ist überaus praxisnah: Ein Grossteil der Ausbildung findet in den Unternehmen statt.

Zwei von drei Jugendlichen und jungen Erwachsenen in der Schweiz steigen über eine berufliche Grundbildung ins Erwerbsleben ein. Nach Abschluss ihrer Ausbildung sind sie gefragte Fachkräfte. Viele von ihnen bilden sich später im Rahmen der höheren Berufsbildung oder an einer Fachhochschule weiter und übernehmen anspruchsvolle Fach- und Führungsfunktionen. Die Berufsbildung leistet damit einen entscheidenden Beitrag zum Unternehmenserfolg.

Starker Praxisbezug

Die Stärke der Berufsbildung ist ihre enge Verknüpfung zwischen Theorie und Praxis. Ein Grossteil der Ausbildung findet in den Unternehmen statt, die Lerninhalte werden weitgehend von den Branchen- und Berufsverbänden (Organisationen der Arbeitswelt) definiert. Die Nähe zur Praxis sorgt dafür, dass jene Qualifikationen vermittelt werden, die von der Wirtschaft nachgefragt werden. Absolventen der Berufsbildung sind deshalb in hohem Masse arbeitsmarktfähig.

Lohnende Investition

Die Berufsbildung basiert auf der Ausbildungsbereitschaft der Unternehmen. Die Betriebe bieten Lehrstellen für die berufliche Grundbildung an oder unterstützen Mitarbeitende, die sich im Rahmen der höheren Berufsbildung weiterbilden. Unternehmen, die ausbilden, rechnen richtig. Die produktive Leistung der Lernenden und Studierenden überwiegt in der Regel die Kosten für die Ausbildung. Ausserdem investieren Unternehmen, die ausbilden, in den langfristigen Erfolg. Sie sorgen dafür, dass ihr Betrieb bzw. ihre Branche auch in Zukunft über genügend qualifizierte Fachkräfte verfügt. Dies und die Tatsache, dass Lehrbetriebe einen wichtigen Beitrag zur beruflichen und gesellschaftlichen Integration leisten, stossen auf breite Sympathie – bei Kunden wie bei den Geschäftspartnern. So stärken Unternehmen, die ausbilden, ihr Image. Mit der Lehrbetriebsvignette können sie ihr En-gagement öffentlichkeitswirksam kommunizieren.

Quelle: KMU-Portal des SECO, www.kmu.admin.ch.