Print Green: mit Druck Richtung Klimaschutz

Wer über Bilanzen spricht, meint in der Regel die Unternehmensbilanz, die Aufstellung von Vermögen und Verbindlichkeiten. Aber auch eine andere Bilanz rückt zunehmend in den Fokus: die Klimabilanz. Immer mehr Unternehmen und Institutionen stellen sich die Frage, wie sie ihren Ressourcenverbrauch verringern oder gar CO2-neutral handeln können. Im Hinblick auf die Druck- und Kopiersysteme ist das bereits möglich.

Schweizer sind umweltbewusst. Das Kaufverhalten zeigt es: Regionale und saisonale Bio-Lebensmittel, energiesparende Geräte, Hybrid- und Elektrofahrzeuge sowie andere umweltschonende Produkte gewinnen von Jahr zu Jahr an Bedeutung. Aber nicht nur im privaten Bereich macht sich dieser Trend bemerkbar. Auch Unternehmen und Institutionen legen steigenden Wert auf eine ausgeglichene Klimabilanz. Genau zu diesem Zweck hat KYOCERA Print Green ins Leben gerufen. Der Gedanke dahinter: Wie können Unternehmen und Institutionen klimaschonend oder gar klimaneutral drucken und kopieren?

Langlebigkeit und Effizienz sind die zentralen Prinzipien umweltfreundlicher Druck- und Kopiersysteme. Hochentwickelte Keramik-Technologie reduziert den Verschleiss, vermeidet so Abfall und schont nicht zuletzt das Print-Budget.

Aber auch die umweltfreundlichste Technologie verbraucht Ressourcen. Daher hat KYOCERA gemeinsam mit der Non-Profit-Organisation myclimate ein Klimaschutzprojekt zur CO2-Kompensation entwickelt. Ziel des Projekts ist die Verbreitung energiesparender Kocher in den ländlichen Gemeinden im Westen von Kenia. Diese Kocher benötigen weniger Holz, schützen so die lokalen Holzvorkommen und reduzieren den CO2-Ausstoss. Ausserdem lebt die lokale Bevölkerung dank geringerer Russentwicklung gesünder.

Durch Verwendung von KYOCERA-Produkten unterstützen Unternehmen und Institutionen dieses Klimaschutzprojekt und leisten gleichzeitig einen Beitrag zum Umweltschutz. KYOCERA Toner für alle Druck- und Kopiersysteme zeichnen sich nicht nur durch hohe Ergiebigkeit und geringe Umweltbelastung aus, sondern sind konsequent klimaneutralisiert. Die Menge an CO2, die bei Herstellung und Transport des Toners anfällt, gleicht KYOCERA im Rahmen des Klimaschutzprojektes aus.

Wer einen Schritt weiter gehen möchte, kann alle KYOCERA-Geräte CO2-kompensieren lassen. Dabei wird der CO2-Ausstoss jedes Gerätes berechnet und ausgeglichen. Alle Drucker erhalten ein Print Green-Siegel. Ein Zertifikat bestätigt die Menge an eingespartem CO2. So können Unternehmen und Institutionen ihre kompletten KYOCERA-Druck- und Kopiersysteme mit einer ausgeglichenen Klimabilanz versehen und Blatt für Blatt nachhaltig drucken.

Schweizer sind umweltbewusst. Das Kaufverhalten zeigt es: Regionale und saisonale Bio-Lebensmittel, energiesparende Geräte, Hybrid- und Elektrofahrzeuge sowie andere umweltschonende Produkte gewinnen von Jahr zu Jahr an Bedeutung. Aber nicht nur im privaten Bereich macht sich dieser Trend bemerkbar. Auch Unternehmen und Institutionen legen steigenden Wert auf eine ausgeglichene Klimabilanz. Genau zu diesem Zweck hat KYOCERA Print Green ins Leben gerufen. Der Gedanke dahinter: Wie können Unternehmen und Institutionen klimaschonend oder gar klimaneutral drucken und kopieren?

Langlebigkeit und Effizienz sind die zentralen Prinzipien umweltfreundlicher Druck- und Kopiersysteme. Hochentwickelte Keramik-Technologie reduziert den Verschleiss, vermeidet so Abfall und schont nicht zuletzt das Print-Budget.

Aber auch die umweltfreundlichste Technologie verbraucht Ressourcen. Daher hat KYOCERA gemeinsam mit der Non-Profit-Organisation myclimate ein Klimaschutzprojekt zur CO2-Kompensation entwickelt. Ziel des Projekts ist die Verbreitung energiesparender Kocher in den ländlichen Gemeinden im Westen von Kenia. Diese Kocher benötigen weniger Holz, schützen so die lokalen Holzvorkommen und reduzieren den CO2-Ausstoss. Ausserdem lebt die lokale Bevölkerung dank geringerer Russentwicklung gesünder.

Durch Verwendung von KYOCERA-Produkten unterstützen Unternehmen und Institutionen dieses Klimaschutzprojekt und leisten gleichzeitig einen Beitrag zum Umweltschutz. KYOCERA Toner für alle Druck- und Kopiersysteme zeichnen sich nicht nur durch hohe Ergiebigkeit und geringe Umweltbelastung aus, sondern sind konsequent klimaneutralisiert. Die Menge an CO2, die bei Herstellung und Transport des Toners anfällt, gleicht KYOCERA im Rahmen des Klimaschutzprojektes aus.

Wer einen Schritt weiter gehen möchte, kann alle KYOCERA-Geräte CO2-kompensieren lassen. Dabei wird der CO2-Ausstoss jedes Gerätes berechnet und ausgeglichen. Alle Drucker erhalten ein Print Green-Siegel. Ein Zertifikat bestätigt die Menge an eingespartem CO2. So können Unternehmen und Institutionen ihre kompletten KYOCERA-Druck- und Kopiersysteme mit einer ausgeglichenen Klimabilanz versehen und Blatt für Blatt nachhaltig drucken.