Sieben Tipps, wie Ihre Firma über Google garantiert gefunden wird

In einer digitalisierten Welt gehört eine eigene Website zu den Mindestanforderungen an ein Unternehmen. Potentielle Kunden verschaffen sich so einen ersten Eindruck von Firma und Produkten. Doch bevor diese schlussendlich auf Ihrer Website landen, wird zuvor millionenfach in Suchmaschinen wie Google nach einer konkreten Lösung für alle möglichen Bedürfnisse und Probleme gesucht. Wir geben Ihnen sieben Tipps, wie Ihre Firma dank Google auf den Radar potentieller Kunden gelangt.

Bauen Sie Keywords in Ihren Webtext ein

Sie sind gerade daran, eine neue Website für Ihr Unternehmen zu konzipieren? Dann sollten Sie sich bereits in der Planungsphase darüber Gedanken machen, mit welchen Suchbegriffen potentielle Kunden nach Ihnen oder Ihren Produkten suchen könnten. Haben Sie diese definiert, gilt es, diese in die jeweiligen Texte für Ihre Website einzuarbeiten.

Unser Tipp: Ziehen Sie einen professionellen Webtexter bei, der den Text für Ihre Website verfasst. Denn er versteht es, die definierten Suchbegriffe in einen professionellen und anspruchsvollen Text einzugliedern.

Schaffen Sie Inhalte, die für Ihre Zielgruppe nützlich sind

Vorbei sind die Zeiten, als Sie auf Ihrer Website ausschliesslich Ihre Produkte und deren Vorzüge anpreisen konnten. Dafür sind heutzutage die Produkte zu ähnlich, die Konkurrenz zu gross. Heute verlangen Kunden nach nützlichen Inhalten. Was bedeutet dies konkret? Profilieren Sie sich als Experte auf Ihrem Gebiet. Geben Sie Ihre Erfahrungen weiter, indem Sie zu möglichen Problemen Hilfestellungen geben.

Unser Tipp: Machen Sie sich Gedanken darüber, welche Probleme Ihre Zielgruppe beschäftigen. Was können Sie zur Problemlösung anbieten? Integrieren Sie beispielsweise einen Blog in Ihre Website und strukturieren Sie diesen nach Themengebieten. Publizieren Sie nun regelmässig Fachbeiträge auf Ihrer Website. Der Vorteil: Die Links lassen sich mit wenig Aufwand über Ihre Social-Media-Kanäle kommunizieren. So steigern Sie zusätzlich die Besucherzahl auf Ihrer Website.

Bindestrich oder Unterstrich verwenden

Merken Sie sich: Google trennt Wörter immer mit einem Bindestrich. Damit Informationen auf Ihrer Website auch gefunden werden, verzichten Sie wenn möglich auf einen Unterstrich in der URL oder in den Schlüsselbegriffen in Ihren Webtexten.

Wichtige Textstellen fett markieren

Heben Sie wichtige Stellen oder Schlüsselwörter auf Ihrer Website fett hervor. Denn: Solche Textstellen signalisieren dem Besucher, dass diese Informationen wichtig sind und gewinnen so an Bedeutung. Dies gilt auch für Suchmaschinen.

Schlüsselbegriffe in Titel integrieren

Haben Sie gewusst, dass Google Schlüsselwörter, die in Titel und Untertitel integriert werden, höher wertet? Und: Je weiter vorne diese im Titel platziert werden, umso wichtiger stuft die Suchmaschine diese auch ein. Achten Sie ebenfalls darauf, dass Ihre Titel nicht mehr als 65 Zeichen aufweisen. Denn Google zeigt maximal diese Anzahl Zeichen an.

Schlüsselwörter in die URL integrieren

Schlüsselwörter sollten unbedingt in der URL enthalten sein. Am meisten wird dabei der Name der Domain bewertet. Danach folgt der Verzeichnisname und zum Schluss der Dateiname. Je weiter hinten Ihr Schlüsselwort im Verzeichnis platziert ist, umso geringer gewichtet Google dessen Relevanz. Führen Sie mehrere Sprachen auf Ihrer Website? Beachten Sie, dass die Sprache in der Verzeichnisstruktur berücksichtigt wird. Beispielsweise /de/ für deutsche und /en/ für englische Seiten.

Google belohnt verlinken

Veröffentlichen bekannte Unternehmen Inhalte Ihrer Website – beispielsweise Ihres Blogs – auf ihren eigenen Webseiten, belohnt Google dies mit einem höheren Ranking. Denn Sie beweisen damit, dass Ihr Content als wichtig eingestuft wird. Sogenannte Backlinks können also durchaus lohnend sein. Machen Sie sich Gedanken darüber, welche Unternehmen ein Interesse daran haben könnten, Ihren Content zu publizieren.

 

Jetzt Bekanntheit steigern – mit Werbung auf moneyhouse.ch

Unser KMU-Ratgeber erfreut sich grosser Beliebtheit. Profitieren Sie ebenfalls davon und platzieren Sie Werbung für Ihr Unternehmen auf unserem Ratgeber oder auf der Plattform moneyhouse.ch.

Oder: Haben Sie eine Frage zu einem Thema in unserem KMU-Ratgeber oder selber eine Idee für einen Artikel? Schreiben Sie uns hier.