Die richtigen Informationen zur richtigen Zeit

Neben den Daten aus dem Handelsregister bietet Moneyhouse auch diverse Auskünfte an. Welche Auskunft sich wann eignet, sowie deren Vor- und Nachteile sind hier erklärt. Eins darf man jedoch nicht vergessen. Es braucht etwas mehr als reine Neugierde damit Sie eine dieser Auskünfte beziehen dürfen.

Insgesamt hat Moneyhouse vier verschiedene Abfragen, welche Sie direkt auf unserer Seite beziehen können. Es sind dies die Bonitätsauskunft, das Zahlungsverhalten, die Wirtschaftsauskunft und den Betreibungsregisterauszug.

Bonitätsauskunft
Die Bonitätsauskunft ist eine Abfrage für alle, welche einen schnellen und einfachen Überblick zum finanziellen Risiko eines Unternehmens oder einer Person haben möchten. Sie ist relativ günstig, bietet deshalb aber auch nicht alle Details. Keine Angst, sollten einmal doch mehr Details nötig sein als erwartet, gibt es für Sie die Zusatzabfrage «Zahlungsdetails» darauf sehen Sie die detaillierten Infos zu möglichen Zahlungsstörungen. Sollten Sie von Anfang an wissen, dass Sie eine umfassendere Auskunft benötigen, empfehlen wir Ihnen die Wirtschaftsauskunft.

Mehr über diese Auskunft erfahren Sie im Artikel „Der zuverlässige Standard: Bonitätsauskunft“ oder auf unserer Produktseite.

Zahlungsverhalten
Die Auskunft «Zahlungsverhalten» gibt einen guten Eindruck darüber, ob ein Geschäftspartner Rechnungen tendenziell pünktlich oder unpünktlich zahlt. Ausserdem ist je nach Situation darauf ersichtlich ob es Hinweise auf finanzielle Schwierigkeiten gibt, noch bevor es Eintragungen bei Inkassobüros oder Betreibungsämtern gibt.

Ist man unsicher, ob man auch bei kleinen und mittleren Beträgen eine Vorauszahlung verlangen soll, hilft diese Abfrage sicher weiter. Auch wenn Unsicherheiten darüber bestehen, warum ein Kunde noch nicht bezahlt hat, eignet sich diese Abfrage. Zudem ist das Zahlungsverhalten auch geeignet, wenn man eine Anfrage für einen einzelnen grösseren Auftrag erhalten hat. Vor dem Aufbau einer langfristigen Partnerschaft sollte jedoch vorzugsweise eine andere Auskunft gewählt werden.

Als Ergänzung zur Bonitätsauskunft lässt sich auch abschätzen, ob eine einzelne negative Meldung eher ein Ausreisser darstellt, oder ein Indiz für finanzielle Risiken ist.

Falls Sie mehr über das Zahlungsverhalten erfahren möchten, haben wir den Artikel „Anders und doch nützlich: Zahlungsverhalten“. Weitere Informationen finden Sie auf der Produktseite.

Wirtschaftsauskunft
Auf den ersten Blick scheint die Auskunft etwas teuer, aber sie bietet auch den grössten Umfang an Informationen und beinhaltet nicht nur zusammengefasst die Informationen aller anderen Auskünfte, sondern auch noch zusätzliche, wie z.B. den Branchenvergleichswert. Als standardmässige Abfrage empfehlen wir Ihnen eher die Bonitätsauskunft. Wer es jedoch einmal genau wissen will, der wird von der Wirtschaftsauskunft nicht enttäuscht werden. Im Artikel „Wenn man’s genau wissen will: Wirtschaftsauskunft“ finden Sie weitere Informationen. Ausserdem finden Sie hier den Link zur Produktseite.

Betreibungsregisterauskunft
Wenn Sie ein offizielles Dokument benötigen, dann ist der Betreibungsregisterauszug die erste Wahl. In den meisten anderen Fällen liegen Sie jedoch mit einer der anderen online verfügbaren Auskünfte richtig: sie sind günstiger und sofort verfügbar und können ohne Nachweis von besonderen Interessen bezogen werden. Details dazu erfahren Sie auf unserer Produktseite oder im Artikel „Der Offizielle: Online Betreibungsregisterauszug von Moneyhouse“.

 

Alle Auskünfte ansehen

Wie hilfreich war dieser Artikel?

Klicken Sie auf einen Stern, um die Bewertung abzugeben!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Stimmenzahl:

Es tut uns leid, dass dieser Beitrag für Sie nicht hilfreich war!

Lassen Sie uns diesen Beitrag verbessern.