Welche Hierarchie hat Ihre Firma?

„Es macht keinen Sinn, kluge Leute einzustellen und ihnen zu sagen, was zu tun ist. Wir stellen kluge Leute ein, damit sie uns sagen können, was zu tun ist. “ Steve Jobs

Vertraue Deinen Mitarbeitern in dem, was sie tun; gib ihnen die Freiheit, das Neue zu denken und auszuprobieren – das ist der Motor für Innovationen.  Steve Jobs

Und tatsächlich fragen sich immer mehr Unternehmenslenker ganz in diesem Sinne: Müssen Hierarchien noch sein? Oder sind die meine Heutigen Hierarchien noch zeitgemäss?

Braucht der Mensch Hierarchien um zu performen?

Sind soziale Rangordnungen in der DNA verankert? Lange Zeit gingen Ansätze zur Personalführung davon aus, dass Menschen geführt werden wollen und dies auch einfordern. Die Argumentation: Das gesamte soziale Leben ist von Rangordnungen geprägt, also darf und kann es am Arbeitsplatz nicht anders sein.

Aber ist das wirklich so? Können Menschen ohne Hierarchien wirklich keine Entscheidungen treffen und agieren zwangsläufig weniger zielstrebig?

Viele Manager rücken von diesem Grundsatz – auch dank diverser Mitarbeiterbefragungen und Mitarbeitergesprächen – zunehmend ab, räumen ihren Mitarbeitern deutlich mehr Freiheiten ein und erzielen mit dieser neuen Art der Personalführung beachtliche Erfolge in punkto Wirtschaftlichkeit und Wachstum.

Flache Hierarchien sind nicht strukturlos

Wer aber flache Hierarchien mit Strukturlosigkeit in der Firma gleichsetzt, der irrt. Das Gegenteil ist der Fall: Je flacher die Rangordnungen, desto konkreter müssen Strukturen festgezurrt werden, damit der einzelne genau weiß, was er zu tun hat, ohne beispielsweise im Territorium des Kollegen zu wildern oder bestimmte Aufgaben gar nicht erst anzupacken, weil er sie nicht zu seinem Kerngebiet zählt.

Konflikte innerhalb des Teams entstehen schließlich dort, wo die Spielregeln nicht definiert, oder Rollen unklar verteilt sind.

Wichtige Grundvoraussetzungen für die Personalführung sind daher:

  • Klare Rollenverteilung
  • Klare Zuständigkeitsbereiche
  • Klare Kommunikationsstrukturen
  • Wer einem Team oder einem ganzen Unternehmen vorsteht, sollte daher Regeln für die Zusammenarbeit aufstellen. Diese können und sollten in Führungsleitlinien verankert und auf jede einzelne Abteilung heruntergebrochen werden.

Leitfragen können sein:

  • Wie wollen wir miteinander arbeiten?
  • Wie, wie oft und in welcher Besetzung kommunizieren wir miteinander?
  • Was sind die Grundpfeiler unserer Firmenkultur?
  • Wie gehen wir miteinander um?

Wertschätzung erhöht die Mitarbeiterbindung

Chef und Mitarbeiter teilen sich die Verantwortung – dadurch fühlen sich die einzelnen Teammitglieder stärker in wichtige Unternehmensentscheidungen involviert, identifizieren sich mehr mit der Firma und sind eher bereit, Veränderungen mitzutragen. Sie waren an dem Prozess beteiligt und somit ein Teil des Erfolges oder Misserfolges.

Hinterfragen Sie die Hierarchie Ihrer Firma ehrlich und objektiv und probieren Sie flachere Strukturen aus.

Wie hilfreich war dieser Artikel?

Klicken Sie auf einen Stern, um die Bewertung abzugeben!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Stimmenzahl:

Es tut uns leid, dass dieser Beitrag für Sie nicht hilfreich war!

Lassen Sie uns diesen Beitrag verbessern.