Firma liquidieren: Die Pflichten des Liquidators

Bei einer Liquidation muss ein Liquidator ernannt werden. Wer kann Liquidator werden und was sind seine Pflichten?

Wenn ein Unternehmen den Liquidationsprozess beginnt, braucht es einen Liquidator. Die ernannte Person ist in erster Linie dafür zuständig, dass die verschiedenen Schritte des Prozesses ordentlich durchgeführt werden. Im Folgenden erklären wir, wer als Liquidator ernannt werden kann und was ein Liquidator machen muss.

Wer kann Liquidator werden?

Der Liquidator wird beim Auflösungsbeschluss ernannt. Im Normalfall übernehmt der Geschäftsführer diese Rolle. Natürlich können dies auch mehrere Personen sein, dabei gilt jedoch zu beachten, dass mindestens einer der Liquidatoren in der Schweiz wohnhaft sein muss (siehe OR Art. 740). Zudem kann auch eine juristische Person Liquidator werden.

Wird aber die Gesellschaft durch ein Gericht aufgelöst, bestimmt der Richter den Liquidator. Der ernannte Liquidator kann übrigens auch zurücktreten oder abberufen werden. Nach der Berufung wird der Liquidator im Handelsregister als solcher eingetragen.

Die Pflichten des Liquidators

Die Aufgabe des Liquidators ist in erster Linie die verschiedenen Schritte, die für eine Liquidation notwendig sind, ordentlich durchzuführen. Dazu gehören unter anderem die Liquidationsbilanz, die Veröffentlichung der Schuldenrufe im SHAB und die anschliessende Anmeldung zur Löschung. Mehr Informationen zu den einzelnen Schritten finden Sie hier.

Ausserdem vertritt der Liquidator die Gesellschaft nach aussen. Dies bedeutet, dass die Person unter anderem auch laufende Geschäfte zu beenden und die offenen Pflichten der Gesellschaft zu erfüllen hat. Zudem muss die ernannte Personen die Gesellschaft bei Prozessen und anderen Rechtsgeschäften vertreten (siehe OR Art. 743).

Merkt der Liquidator während des Prozesses, dass die angemeldeten Forderungen nicht gedeckt werden können, muss er einen Richter informieren, welcher dann den Konkurs eröffnet.

Einfache Liquidation mit Moneyhouse

Die Rolle des Liquidators ist nicht einfach und erfordert viel Zeit und Aufwand. Wir können Sie dabei unterstützen. Wir erstellen alle notwendigen Unterlagen für Sie und lassen sie von unserem Notar beurkunden. Danach lassen wir die Änderungen im Handelsregister eintragen und publizieren die Schuldenrufe im Schweizerischen Handelsamtsblatt SHAB. Damit können Sie sich während dieses schwierigen Prozesses auf andere Tätigkeiten konzentrieren.

Mehr Informationen

 

Wie hilfreich war dieser Artikel?

Klicken Sie auf einen Stern, um die Bewertung abzugeben!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Stimmenzahl:

Es tut uns leid, dass dieser Beitrag für Sie nicht hilfreich war!

Lassen Sie uns diesen Beitrag verbessern.